Saison:
Mai-Sept. 2019/2020
Preis ab:
€ 598,- p. P.
Dauer:
9 Tage/8 Nächte
Anreise:
täglich

Autorundreise durch Schweden und Finnland

Termine & Preise

Malerische Küsten, traumhafte Strände und das „Venedig Skandinaviens“: Diese Reise rund um den Bottnischen Meerbusen ist auch eine Rundreise durch historische Städte, an traumhaften Sandstränden vorbei und durch weitläufige Inselwelten. Die Vielfalt Schwedens und Finnlands aus malerischer Sicht.

Autorundreise durch Schweden und Finnland

Reiseverlauf

Termine & Preise

Anreise nach Stockholm

Stockholm

Willkommen im „Venedig des Nordens“, in der „Stadt auf tausend Inseln“. Viele Beinamen beschreiben die schöne Stadt Stockholm, und das zu Recht. Lassen Sie sich treiben durch die berühmte Altstadt Gamla Stan oder das bunte Szeneviertel Södermalm. Auch eine Bootsrundfahrt ist eine schöne Möglichkeit Stockholm kennen zu lernen. Genießen Sie nicht nur die unglaubliche Perspektive auf die Stadt, auch die unzähligen Schären und Inselchen suchen ihresgleichen. Sie wohnen im nördlichen Teil der Stadt.

Stockholm - Sundsvall (ca. 370 km)

Am heutigen Vormittag folgen schon die nächsten Höhepunkte auf Ihrer Reise. Die Universitätsstadt Uppsala nördlich von Stockholm besticht nicht nur mit einem imposanten Dom und einer altehrwürdigen Universität. Auch Wikingergräber können hier besichtigt werden. Bei Söderhamn, historische Stadt und ehemalige Fischersiedlung, befindet sich mit dem Gründerzeit-Großbauernhof Hälsingegårdane sogar ein UNESCO-Weltkulturerbe. Hudiksvall ist der Hauptort der gleichnamigen Gemeinde am Bottnischen Meerbusen und glänzt mit seinem charmanten alten Hafen. Die rund eine Autostunde gen Norden entfernte Gemeinde Sundsvall ist Ihr heutiges Tagesziel. Sundvall liegt wunderschön zwischen zwei „Stadtbergen“. Ihren Wohlstand verdankt die Stadt der hiesigen holzverarbeitenden Industrie.

Sundsvall - Umeå (ca. 265 km)

Högaküste

Die heutige Etappe verläuft weiter in nördlicher Richtung nach Härnösand. Die schöne Stadt war einst auch Bischofssitz. Hier verläuft die „Höga Kusten“, ein Küstengebiet, das von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Die Region ist namensgebend für die Högakustbrücke, eine Hängebrücke über den Fluss Ångermanälven. Die Küstenstrecke begeistert durch hohe Felsen, die direkt ins Meer abfallen sowie durch unzählige vorgelagerte Inseln. Auf der Küstenstraße passieren Sie auch den Berg Skuleberget. Eine Pause lohnt sich hier allemal. Sie können den Berg entweder zu Fuß besteigen oder aber mit der Seilbahn bis zum Gipfel fahren. Der hiesige Ausblick ist bei klarem Wetter phänomenal. Alternativ bietet sich ein Bootsausflug ins Inselidyll von Ulvön an. Ziel des heutigen Tages ist die „Stadt der Birken“ – Umeå!

Umeå - Luleå (ca. 270 km)

Harads Baumhotel

Die Fahrt entlang der Kvarken-Küste bietet großartige Aussichtspunkte mit Weitblick. Das Städtchen Piteå ist ein bekannter Ferienort mit wunderschönen Sandstränden. Aufgrund seiner nördlichen Lage ist das Seebad vor allen Dingen bei der Bevölkerung Nordskandinaviens beliebt. Die Region ist auch bekannt für die Kirchendörfer. Diese Siedlungen boten einst Bewohnern aus ländlicheren Gebieten Übernachtungsmöglichkeiten, wenn diese die Hin- und Rückreise zum Gottesdienst in Luleå nicht an einem Tag bewältigen konnten. Das wohl am besten erhaltene Kirchendorf seiner Art sind die rund 400 Hütten von Gammelstad, die heute zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen. Die Universitätsstadt Luleå liegt an der Flussmündung des Luleälves in die Ostsee. Übernachtung in Luleå. Optional können Sie gegen einen Aufpreis in einem spektakulären „Baumhotel“ übernachten.

Luleå - Kemi (ca. 160 km)

Ehe es heute über die schwedisch-finnische Grenze geht, passieren Sie den Ort Kalix und die Grenzstadt Haparanda. Elche können Sie zudem auf der „Moose Farm“ in Överkalix bestaunen. Zwischen der schwedischen Stadt Haparanda und der finnischen Stadt Tornio bildet der Fluss Torneälven die Staatsgrenze. Dennoch werden die beiden Städte oftmals auch als Zwillingsstadt bezeichnet. Die nahe gelegenen Stromschnellen bieten hervorragende Angelbedingungen. Ihr Tagesziel, die finnische Hafenstadt Kemi, liegt malerisch auf einer Halbinsel. Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Kemis ist die Edelsteingalerie, die nicht nur 3.000 Edelsteine und eine Goldschmiedewerkstatt zeigt, sondern auch über Entstehung und Lagerung von Edelsteinen informiert. Eine originalgetreue Nachbildung der Krone der britischen Königin Elisabeth II. sowie der finnischen Krone (aus der Zeit, als Finnland vergeblich versuchte ein Königreich zu etablieren) bilden dabei die berühmtesten Exponate. Übernachtung in Kemi.

Kemi - Oulu - Kokkola (ca. 300 km)

Oulu

Die meisten Orte und Städte der finnischen Küstenregion liegen nicht direkt am Wasser. So auch Oulu. Oulu ist nicht nur die nördlichste Großstadt Finnlands, sondern auch die nördlichste Großstadt der EU. Die Universitätsstadt hat einige Eigenarten zu bieten. Neben dem hier beheimateten „schreienden Männerchor“ findet hier die jährliche Luftgitarren-Weltmeisterschaft statt. Die Insel Hailuoto, der Stadt Oulu vorgelagert, ist ein wahres Naturparadies. Die Insel ist kaum bewohnt und bietet gleichermaßen traumhafte Strände und Wälder. Die Stadt Raahe hat indes viel von ihrer ursprünglichen Bebauung beibehalten. Knapp außerhalb der Stadt Kalajoki befinden sich die bekannten Sanddünen („Hiekkäsärkät“), an denen sich Badestrände, Restaurants und Ferienunterkünfte befinden. Die heutige Tagesetappe endet in der Stadt Kokkola, deren Altstadt „Neristan“ seit Jahrhunderten eine Vielzahl bunter Holzhäuser beherbergt, die zum Teil auch noch heute als Wohnhäuser dienen. Das Viertel bietet zudem gemütliche Restaurants und Cafés. Die kleinen Geschäfte laden zum Bummeln ein. Durch dieses Idyll fließt der Stadtkanal Suntti, an dem im Sommer ein abendliches Wasserorgelspiel stattfindet.

Kokkola - Rauma (ca. 360 km)

Rauma

Heute fahren Sie durch die zweisprachige Region Finnlands. Hier an der Küste lebt auch eine relativ große schwedisch-sprachige Bevölkerungsgruppe. Sollten Sie die Route über die Küstenstraße wählen, so passieren Sie viele kleine wunderschöne Orte. Pori etwa ist auch für das hier stattfindende Jazzfestival bekannt. Finnlands am besten erhaltene Altstadt finden Sie im Städtchen Rauma. Hier werden Sie auch übernachten.

Rauma - Turku und Einschiffung

Turku

Auf dem Weg zum nach Turku passieren Sie den Ort Naantali mit einer weiteren schönen Altstadt. Naantali sind einige schöne Inseln vorgelagert. Turku war einst die Hauptstadt der finnisch-schwedischen Union. Markant sind Schloss und Dom, die ganz in der Nähe des Hafens liegen. Bummeln Sie am Fluss entlang und besuchen Sie das schöne Handwerksmuseum. Auch liegt eine schöne Inselwelt der Stadt vorgelagert. Ein schöner Ausflug per Boot lohnt sich allemal. Die Nachtfähre bringt Sie von Turku zurück nach Stockholm.

Ankunft Stockholm und Heimreise (ca. 90 km)

Stockholm

Sie erreichen Stockholm früh am Morgen. Je nach Weiterreise haben Sie noch Zeit für weitere Erkundungen in der schwedischen Metropole. Alternativ können Sie natürlich Ihre Reise ideal mit einer Verlängerungsnacht in Stockholm ausklingen lassen (optional).

Hinweis

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.

Wir bieten Ihnen den Abschluss einer Reiseversicherung über unseren Partner ERGO Reiseversicherung an.

Informationen für Reisende mit eingeschränkter Mobilität: Generell sind unsere Reisen für Personen mit eingeschränkter Mobilität ungeeignet. In Einzelfällen prüfen wir gerne, ob wir Ihre Reisewünsche dennoch realisieren können. Sprechen Sie uns an.

Preise p. P. in €

Unterkunft Einzelzimmer Doppelzimmer Zustellbett (Erw.)
Mittelklassehotels, Zimmer mit Du/WC 1.098,- 598,- 389,-

Zustellbett Kind bis einschl. 12 Jahre: € 220,-

Leistungen

  • 7 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels im Zimmer mit Du/WC
  • 7x Frühstück
  • 1 Übernachtung an Bord der Viking Line Fähre von Turku nach Stockholm in Doppel-Innenkabine inkl. Frühstück
  • Reiseführer nach Wahl
  • Straßenkarte mit eingezeichneten Unterkünften

Nicht im Reisepreis enthalten

  • Reiseversicherung
  • An-/Abreise Stockholm
  • Optionale Ausflüge/Eintritte
  • ggf. Verlängerungsnächte