Havila Tagesetappen

 

Entdecken Sie die einzigartige Küstenlinie Norwegens auf einer Havila Schiffsreise. Auf der Route werden in 12 Tagen ganze 34 Häfen angesteuert. Wir stellen Ihnen die Höhepunkte der Postschiffreise vor.

Wir haben Ihnen verschiedene Havila-Reiseangebote zusammen gestellt. Hier finden Sie mehr über die Havila Kystruten. 

 

Bergen von oben

1.-2. Tag | Bergen - Måløy - Molde

Ihre Reise beginnt in der schönen Hansestadt Bergen, auch das "Tor zu den norwegischen Fjorden" genannt. Mit ihrem mittelalterlichen Charme und ihrer Geschichte, ist Bergen definitiv einen Besuch wert. 

Am späten Abend legt das Schiff ab und Ihre Reise Richtung Norden startet! Genießen Sie an Bord das köstliche Abendessen mit vielen lokalen Spezialitäten. 

Am frühen Morgen erwartet Sie bereits der Blick auf den spektakulären Nordfjord. Sie passieren das Westkap und nehmen Kurs auf die Stadt Ålesund. Die Stadt ist für ihre Jugendstilarchitektur bekannt. Im Sommer (zwischen Juni und August) fahren Sie weiter in Richtung Geirangerfjord, vorbei an steilen, 800 Meter hohen Klippen und beeindruckenden Wasserfällen. Im Herbst hingegen erkunden Sie den Hjørundfjord, der sich in den majestätischen Sunnmøre Alpen befindet. Der Tag endet in Molde, auch bekannt als "Stadt der Rosen". Der hübsche Küstenort bietet eindrucksvolle Ausblicke auf das Molde-Panorama, das die Gipfel des Fjords darstellen. 

3. Tag | Trondheim - Rørvik 

Trondheim ist bekannt für seine Geschichte und bietet eine spannende Mischung aus Tradition und Moderne. In Norwegens Hauptkirche, den Nidarosdom, werden die Könige gesegnet. Der Dom ist eine Hauptattraktion Trondheims. Bewundern Sie zudem die alten Holzhäuser aus dem vergangenen Jahrhundert. 

Am Nachmittag verlässt das Schiff den Fjord. Entlang vieler kleiner Inseln, ist die nächste Station Rørvik. 

 

4. Tag | Nesna - Svolvær 

In den frühen Morgenstunden erreicht das Schiff Nesna. Die nächste Passage ist sehr beeindruckend, Sie fahren entlang vieler markanter Inseln mit hohen felsigen Bergen. Nach Norwegens zweitgrößtem Gletscher, dem Svartisen, erreichen Sie Bodø. Bodø ist eine moderne Stadt am Ufer des Skjerstadfjords. Ungefähr 30 km von Bodø entfernt, befindet sich der größte und spektakulärste Gezeitenstrom der Welt: der Saltstraumen. Erleben Sie dieses beeindruckende Naturwunder! 

Um 15.00h geht es weiter Richtung Lofoten. Ein kurzer Stopp wird in Stamsund eingelegt. Von hier aus starten im Sommer viele Fischerboote. Ihre Fahrt führt Sie anschließend durch den engen Trollfjord.  

 

5. Tag | Harstad - Skjervøy 

Am frühen Morgen erreichen Sie Norwegens größte Insel: Hinnøya. Neben der größten Siedlung Harstad gibt es hier einige kleinere Dörfer. Sie ist eine der einwohnerreichsten Inseln in Norwegen. 

Im Anschluss geht es weiter entlang der wunderschönen Insel Senja nach Tromsø. Tromsø ist heute die bekannteste Stadt in Nord-Norwegen. Ein absolutes Highlight ist die Eismeerkathedrale! Das dreieckig Gebäude fällt aufgrund seiner extravaganten Gestaltung sofort ins Auge. 

Am späten Abend erreichen Sie Skjervøy. Die hiesigen Gewässer um Skjervøy werden im Dezember und Januar zu einem einzigartigen Revier für große Wale. Mit etwas Glück erleben Sie selbst einen der sanften Riesen! 

Fischverarbeitung

6. Tag | Hammerfest - Berlevåg 

Genießen Sie die wunderschöne Landschaft auf Ihrer Fahrt zum Nordkap, dem nordöstlichsten Punkt des europäischen Festlands. Kleine Lager der einheimischen Sami, sowie Rentierherden lassen sich hier im Sommer finden. Nach einem kurzen Halt in Hammerfest, erreichen Sie Havøysund.

Das Schiff fährt weiter nach Honningsvåg auf der Insel Magerøya. Nur 35 km entfernt befindet sich der bekannte Nordkapfelsen - ein absoluter Höhepunkt Ihrer Reise!  Nach einem kurzen Halt, verlassen Sie das Nordkap, queren den Porsangerfjord und gelangen zu den Fischerdörfern Kjøllefjord und Mehamn. In den Orten spielen Fischerei und Fischverarbeitung immer noch eine wichtige Rolle. 

Nächstes Ziel ist Berlevåg, der erste Hafen auf der großen Varangerhalbinsel. 

7. Tag | Vadsø - Berlevåg 

Am frühen Morgen erreichen Sie Vadsø, bevor es weiter nach Kirkenes geht. Die russische Grenze ist nur wenige Kilometer entfernt. Im Hafen von Kirkenes erreichen Sie auch schon den Wendepunkt Ihrer beeindruckenden Schiffsreise! Höhepunkte der Gegend sind das schöne Pasviktal im Dreiländereck Norwegen, Finnland und Russland und die direkte Lage am Fjord. 

Zurück in Vardø sind Sie nun am östlichsten Punkt Norwegens - hier sind Sie jetzt tatsächlich östlicher als das türkische Istanbul. Danach fahren Sie entlang der Halbinsel Varanger nach Båtsfjord, mit dem bedeutensten Fischereihafen an der Barentssee. Am späten Abend erreichen Sie wieder Berlevåg. 

Auf der Fahrt Richtung Süden warten zahlreiche Höhepunkte der norwegischen Küste auf Sie. Alle Häfen, die auf der hinfahrt nachts angefahren wurden, werden auf der Südroute tagsüber besucht. 

 

8. Tag | Honningsvåg - Tromsø 

Am nächsten Morgen erreichen Sie Honningsvåg. Ihr Schiff fährt weiter nach Hammerfest, wo Sie ein UNESCO Weltkulturerbe bestaunen können - den Struve Meridianbogen. Im Anschluss fährt das Schiff weiter Richtung Süden, vorbei an der Insel Loppa. Sie legen einen kurzen Stopp am alten Handelsposten von Skjervøy und Øksfjord ein. Øksfjord ist bekannt für seinen beeindruckenden Gletscher oberhalb des Ortes. Ein Highlight im Frühling ist die Fahrt durch den imposanten Lyngenfjord. Der Ausblick auf die Lyngenalpen ist einzigartig. 

Sie erreichen kurz vor Mitternacht Tromsø. Gönnen Sie sich ein frisches Macks Bier in dem traditionellen Pub Ølhallen. 

 

9. Tag | Harstad - Stamsund 

Am 9. Tag Ihrer Reise erreichen Sie die Inselgruppe der Lofoten und Vesterålen. Es ist eine beeindruckende Landschaft, die bekannt ist für steile Berge, Sandstrände, wilder Natur und malerische Fischerdörfer. Nach einem kurzen Aufenthalt in Risøyhamn fahren Sie durch die enge Passage Risøyrenna. 

Im Anschluss geht es weiter vorbei an Stokmarknes, in den engen Raftsund. Nun erreichen Sie den spektakulären Trollfjord! Ein absolutes Highlight - der Trollfjord ist ein zwei Kilometer langer "Flussschlauch", der die norwegischen Regionen Lofoten und Vesterålen voneinander trennt. Der Name Trollfjord leitet sich von den Trollen, den Zauberwesen der nordischen Mythologie ab. Der Fjord ist umgeben von majestätischen Bergen. 

Nach einem Aufenthalt in Svolvær geht es entlang der gewaltigen Lofotenwand, weiter nach Stamsund. 

 

10. Tag | Ørnes - Rørvik 

Am frühen Morgen erreichen Sie Ørnes. Bei guter Sicht haben Sie einen beeindruckenden Blick auf den Svartisengletscher. Anschließend legen Sie einen kurzen Stopp in Nesna ein, bevor es weiter Richtung Sandnessjøen geht. Sie passieren die Bergkette, die aus 7 einzelnen Bergen besteht - auch bekannt unter dem Namen "Sieben Schwestern". 

Ein Highlight der heutigen Etappe ist die Insel Vega. Sie gehört zum UNESCO Weltnaturerbe. Zu der Hauptinsel gehören über 6.000 Inseln. Am Nachmittag stehen die wunderschönen Städte Brønnøysund und Torghatten auf dem Programm.  

Am späten Abend läuft das Schiff im kleinen Küstenort Rørvik ein. 

Ålesund

11. Tag | Trondheim - Ålesund 

In den frühen Morgenstunden erreichen Sie Trondheim und können nun die Dinge unternehmen, für die Sie auf der Hinreise keine Zeit hatten. Nächster Halt ist Kristiansund, eine Stadt, die sich über vier Inseln erstreckt. Kristiansund ist Hauptstadt des Stockfischs,  seit Jahrhunderten wird von hier aus Trockenfisch exportiert. 

Über das offene Meer gelangen Sie zur Rosenstadt Molde. Bestauen Sie die steilen Gipfel der Romsdaler Alpen am Horizont. Kurz nach Mitternacht erreichen Sie Ålesund. 

12. Tag | Florø - Bergen 

Am Morgen fahren Sie durch den idyllischen Nordfjord unterhalb des Jostedal Gletschers. Der Jostedalsbreen ist der größte europäische Festlandsgletscher. Er ist ca. 40 km lang und 15 km breit. In dieser Region sind auch viele Obstgärten angelegt! 

Am Vormittag läuft das Schiff im Hafen von Florø ein. Durch die Mündung des mächtigen Sognefjords geht es nun auf die letzte Etappe der Reise. Genießen Sie den einzigartigen Blick auf die mit Inseln übersäte Küste! Später legt das Schiff in Bergen wieder an. 

 

Havila Routenkarte

Havila Routenkarte