Dänemark ist gut mit dem Auto zu erreichen. Über die A7 geht es gen Norden in wenigen Stunden über die deutsch-dänische Grenze. Auch per Fähre bestehen Verbindungen ab Rostock oder Puttgarden. Erfahren Sie mehr über das Thema Autofahren in Dänemark, die Geschwindigkeitsbegrenzungen und mögliche Mautrouten.


Was man wissen muss

Sommer - Moesgaard-Strand Aarhus

Geschwindigkeitsbegrenzungen

Folgende Tempolimits gelten auf dänischen Straßen: Innerorts gelten für PKW 50 km/h, außerhalb auf Landstraßen 80 km/h. PKW mit Gespann oder Wohnmobile über 3,5t dürfen bis zu 70 km/h fahren. Auf Autobahnen darf in der Regel mit 130 km/h gefahren werden. Für Motorräder mit Anhänger, ausländische Wohnmobile und PKW mit Anhänger gelten in der Regel 80 km/h auf Autobahnen.


Wichtige Verkehrsregelungen

Auch tagsüber muss in Dänemark das Abblendlicht sein. Die Promillegrenze liegt bei 0,5. Verstöße gegen diese Grenze werden abhängig vom Einkommen geahndet, auch für Nicht-Dänen. Zudem darf bei 2 Promille das Fahrzeug konfisziert werden. Bei Geschwindigkeitsüberschreitungen werden hohe Bußgelder fällig.

Hinsichtlich der Verkehrsschilder sind in Dänemark keine Überraschungen zu erwarten. Nicht alle untergeordneten Straßen werden jedoch mit dem „Vorfahrt gewähren“ Schild versehen. Stattdessen findet man die sogenannten Haifischzähne vor. Diese weißen Dreiecke zeigen an, dass man der querenden Straße Vorrang lassen muss.

Eine Besonderheit an dänischen Autobahnen ist das Reißverschlussprinzip an den Auffahrten, d.h. dass der laufende Verkehr und die sich einfädelnde Spur gleichberechtigt sind.

Parken in Dänemark ist eine Sache für sich. Entlang der Fahrtrichtung ist das Parken oder Halten erlaubt außer auf Landstraßen und natürlich Autobahnen. Auch bei weniger als 10 Metern Abstand zwischen Zebrastreifen, Straßenkreuzungen oder einer Ausfahrt von Radwegen ist Parken untersagt. Es wird dringend empfohlen eine Parkscheibe mitzuführen. Soweit nichts anderes angegeben ist, darf eine Stunde mit korrekt eingestellter Parkscheibe geparkt werden. Bei Verstößen wird schnell ein Bußgeld von € 70 und mehr fällig!

Maut

Derzeit besteht auf dänsichen Straßen keine Mautpflicht. Einzig die Storebælt-Brücke (ca. € 17 für PKW und ca. € 50 für Wohnwagen und PKW mit Anhänger) und die Øresund-Brücken erheben für die Benutzung Maut (ca. € 56 für PKW, € 112 für Wohnwagen und PKW mit Anhänger).

 

Unsere Reiseangebote in Dänemark